28. Oktober 2020 – interServ GmbH übergibt großzügige Spende

Am 28.10.2020 übergibt die interServ Gesellschaft für Personal- und Beraterdienstleistungen mbH Center Karlsruhe in unserer Rollstuhlwerkstatt im Rheinhafen unserem Verein neben verschiedenen Sachspenden (u.a. drei Fahrräder, einen Rollator, einen Gehbock….)

eine Barspende in Höhe von 1.370.- €.

Die Spenden sind das Ergebnis des alljährlichen „global-volunteer-day“. Die Mitarbeiter jedes Unternehmens der Deutschen Post DHL AG – die interServ GmbH ist eine „Tochter“ der Deutschen Post DHL – unterstützen dabei mit einer freiwilligen Aktion gemeinnützige Vereine und Einrichtungen.

Im Jahr 2020 hat sich die interServ GmbH Karlsruhe für unsere Sache entschieden.

GANZ GANZ HERZLICHEN DANK!

Trotz der sehr schwierigen Bedingungen durch die Corona-Pandemie ist dieses tolle Ergebnis zustande gekommen.

Gespendet wurde zum einen von Mitarbeitern der interServ GmbH, denen durch zusätzliche Parkmöglickeiten in der Tiefgarage der Umstieg vom ÖPNV

auf das eigene Kfz während der akuten Phase der Ersten Welle der Pandemie ermöglicht worden war.

Zweitens wurde unter den Mitarbeitern eine Spendensammlung durchgeführt.

Drittens wurden alle weiteren Mieter des Gebäudes Kriegsstraße 100 im Rahmen eines Infostandes im Foyer um Spenden gebeten.

Frau Ulrike Gretschmann, stellvetretende Centermanagerin der interServ GmbH Karlsruhe, (2.v.l.) übergibt unserem Ersten Vorsitzenden Nicolai Friedrich (Bildmitte) und unserem Kassierer Bernhard Reichert (ganz links) die Geldspende. Rechts die beiden für die Aktion verantwortlichen Mitarbeiter der interServ GmbH Frau Marianne Löhr und Herr Georg Kohler

Durch die Übergabe vor Ort können sich die Spender einen guten Eindruck davon verschaffen, wie mit den Spendengeldern und den Sachspenden Bedürftigen geholfen wird.

Vorsitzender Nicolai Friedrich, Werkstattleiter Uwe Dübon, Mitabeiterin Carmen Wieschalla und Kassierer Bernhard Reichert informieren – auch im Rahmen eines Werkstattrundganges – die „interServ-Abordnung“ ausführlich über Geschichte, tägliche Arbeit und aktuelle Lage des Hilfsprojektes.